Montag, 8. Dezember 2014

Adventskalendertürchen Nr. 8 von 24


Heute habe ich eine Anleitung für Strassen Malkreide für euch.
Anfang des Jahres bin ich durch die KiTa wo ich Ehrenamtlich arbeite, auf dieses Buch gestossen:
"Finger Tips - Kreativ mit Action" es ist von meinem Lieblingsbuch Verlag "TOPP"
Es gibt eigentlich kaum ein Buch das ich nicht von denen mag.
Für mich müssen es immer TOPP Bücher sein, die haben einfach die schönsten Ideen und die schönere Aufmachung.
Top Bücher halt ;)

Auf jeden fall, hatte ich es mir anfangs dann erstmal ausgeliehen und habe dann zuhause bei ebaYgeschaut ob ich dieses günstig dort finde und was soll ich sagen, für 3€ oder so habe ich es dann versandkostenfrei gekauft. Perfekt.

Kurz darauf gab ich das Buch wieder in der KiTa ab und freute mich auf das eintreffen meines Buches.

In dem Buch sind super tolle Ideen, die ich mit meinen Betreuungskindern nach machen kann.
Man braucht oft nicht viel und man kann aus einfachen Sachen viel Recyclen, das mag ich ja besonders gerne.
Und so kam es das ich einen Monat vor den Sommerferien den Auftrag gab, Eierschalen zu sammeln.
Viiiiiiiiele Eierschalen.
Mit diesen Eierschalen haben wir dann im September, nach den Sommerferien Strassen Malkreide gemacht.
Allerdings super anstrengend, hätte ich jetzt nicht gedacht aber die Kinder waren fleissig dabei.
Auch wenn Juli nicht der Typ ist der für sowas lange die Geduld hat.


An sich würde ich für die Kreide aber nur 3 von 5 Punkten geben.
Denn sie sind mit sehr viel Kraftaufwand herzustellen und somit eher etwas für Kinder die schon älter sind und mehr Kraft in den Händen, Armen haben.
Außerdem war die Leistung der Farbe nicht so intensiv wie gedacht.
Das Sie nicht die Intensivität einer normalen Kreide hat, war mir von Anfang an bewusst aber das sie dann doch nur so wenig hat, war ziemlich doof.
Was aber daran liegen mag, das wir unsere Schalen schon ziemlich fein bekommen haben aber eben nicht so fein wie Pulver, dafür waren meine Kids nicht in der Lage und auch ich hätte dann wahrscheinlich ewig daran gesessen.
Am besten hat sie auf nassen Steinen gemalt.
Es ist also sehr Zeitaufwenig.

Aber dennoch möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten und wer vllt. einen Thermomix hat, kann vllt. vorarbeiten oder aber es in einen Mixer schmeißen. Im nach hinein wäre das vllt. noch eine Möglichkeit gewesen es wie Pulver hin zu bekommen.


Straßenkreide aus Eierschalen und Lebensmittelfarbe     ... für kleine Straßenkünstler

Ihr benötigt:
(pro Kreide)
* 6 Eierschalen (am besten im Vorfeld fleissig an sammeln)
* Schüsseln
* Mörser
* Wasser
* Mehl
* Lebensmittelfarbe
* Löffel
* Eierverpackung

1) Mit dem Mörser zerkleinerst du die Eierschalen in einer Schüssel zu Pulver.

2) In einer anderen Schale vermischst du einen Esslöffel Wasser mit einem Esslöffel Mehl. Kräftig umrühren! In diese Paste gibst du etwas Lebensmittelfarbe, damit die Kreide später eine schöne Farbe bekommt. Wieder kräftig umrühren.

Tipp: Ich habe hier Einmal Handschuhe genommen und diese Paste mit der Lebensmittelfarbe, mit den Fingern durch geknetet, das verteilte sich dann viel besser.

3) Jetzt gibst du das Eierschalenpulver dazu. Pass auf, dass nichts daneben geht! Am besten lässt sich das ganze mit einem Löffel vermischen. (ich habe auch hier wieder alles mit den Fingern verknetet, einmal Handschuhe nicht vergessen!) Es wird immer dicker und klebriger, bis ein feuchter Klumpen entsteht.

4) Der Klumpen muss nun ca. drei bis vier Tage lang trocknen. Am besten in der Eierverpackung.
Wenn die Straßenkreide richtig trocken ist, kannst du einfach losmalen.


Ich wünsche euch viel Spaß,beim nach machen :)


Hier sieht man unser Ergebnis!





Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Kommentare:

  1. ich werde es auf jeden fall ausprobieren mit den jungs... vielleicht geht es ja danke deiner tips leichter... ich werde dir dann berichten :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das liebe T. ich bin gespannt, ob es mit meinen Tipps besser funktioniert und bin gespannt, was du zu berichten hast :)

      Löschen
  2. Das habe ich auch noch nie gehört, hört sich aber interessant an, wäre wirklich mal eine schöne Idee fürn Kindergarten, den Kreidemalen lieben die Kids ja immer^^

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen

Hab noch einen schönen Tag ♥